Dienstag 1 Dezember 2020

Zu einem ungewöhnlich späten Zeitpunkt, fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des Bregenzer Männerchores im Hotel Messmer statt. Auf Grund von Corona wurde sie vom ursprünglich geplanten Termin 27. März auf den 25. September verschoben.

Zu Beginn begrüßte Vorstand  Kurt Deuring neben zahlreichen Sängern auch Stadtrat Mag. Michael Rauth, als Vertreter des Bürgermeisters und der Stadt Bregenz.

Die bestimmenden Themen der Jahreshauptversammlung waren Neuaufnahmen, Ehrungen, Jahresbericht mit Vorschau auf das kommende Vereinsjahr und Wahl der Vereinsfunktionäre.

Die Neuaufnahmen nahm traditionsgemäß der 2. Vorstand Dr. Claus Brändle vor. Mit Mag. Gunter Berzler, Anton Schnetzer und Hubert Wiltschi hat der BMC drei sehr gute Sänger als Verstärkung erhalten.

Durch den Vorstand Kurt Deuring wurde dem Obmann des Ehrungsausschusses Dr. Edmund Kräutler in einer Laudatio die Ehrenmitgliedschaft des Bregenzer Männerchores verliehen.

Anschließend wurde von Dr. Edmund Kräutler bei einer Kurzlaudatio den Sängern Arnold Gritsch, Dr. Rudolf Öller und Peter Ramsebner das „Silberne Verbandsabzeichen des CVV für 25 Jahre Chorgesang“ verliehen.

Wolfgang Hieble erhielt für besondere Verdienste das Ehrenzeichen in Goldkranz des BMC. 

Der Kulturstadtrat Mag. Michael Rauth überbrachte den Geehrten im Namen des Bürgermeisters herzliche Glückwünsche und ein Präsent.

Der Vorstand berichtete über ein sehr erfolgreiches Jahr 2019. Wenn er so zurückschaue auf das vergangene Vereinsjahr, sei er ein wenig stolz, was wir alles bewältigt haben. Wie z.B. Offenes Singen, Konzert im Festspielhaus, Messen, Advent- und Weihnachtskonzerte, Ball usw. Das habe uns angespornt und beflügelt, für die Zukunft ein interessantes und attraktives Jahresprogramm zu planen. Wie z.B. Teilnahme am Wertungssingen, Herbstkonzert u.v.m. Wenn es zusätzliche interessante Veranstaltungen gebe, werden diese spontan in das Jahresprogramm einfließen.

Aber dann kam Corona.

Ab dem 13. März praktisch Stillstand, keine Proben oder Zusammenkünfte mehr. Ab 3. Juni haben wir uns unter Einhaltung von einem strengen Sicherheitskonzept in die Sommerpause gerettet und gehofft, dass es im Herbst normal weitergeht. Im Moment schaue es für die nächsten Monate leider nicht so gut aus.

Er hoffe auf unser Verständnis, Flexibilität und Disziplin, wenn wir gewisse Rahmenbedingungen einhalten müssen. Wir werden aber trotzdem versuchen, den Spaß am Singen aufrechtzuerhalten. Er hoffe sehr, dass uns das gelingt und wir trotzdem ein für alle, schönes und zufriedenstellendes Vereinsjahr erleben können.

Er bedankt sich besonders bei dem Chorleiter Mag. Michael Schwärzler für das vergangene Jahr, für seine beherzte Arbeit und auch im Voraus für seinen Einsatz in dieser schwierigen Zeit.

Bei der Wahl der Vereinsfunktionäre gab es einige Veränderungen:

Dr. Klaus Brändle übergab aus beruflichen und privaten Gründen die Funktion des 2. Vorstands an Stephan Marent, der sich für diese verantwortungsvolle Aufgabe dankenswerterweise bereit erklärt hat.

Auch beim 1. u. 2 Kassier gab es eine Veränderung. Peter Jäger hat das Amt als 1. Kassiers an Karl Heinz Ender übergeben. Das Amt des 2. Kassiers, das bisher Karl Heinz Ender inne hatte, übernimmt Kuno Wohlgenannt.  

Der 1. Vorstand Mag. Kurt Deuring bedankt sich beim scheidenden 2. Vorstand Dr. Klaus Brändle für die vielen Jahre der guten Zusammenarbeit. Seit 2004 seien sie ein super Gespann gewesen, man habe sich in allen Belangen blind vertraut und habe sich  immer sehr gut verstanden. Zum Glück bleibe er dem Männerchor als Beirat erhalten. Sein juristisches Gespür sei von großem Vorteil.

Weiters bedankte er sich beim 1. Kassier Peter Jäger, der diese Funktion ebenfalls seit 2004 zur besten Zufriedenheit ausgeübt hat. Für seine verlässliche und engagierte Arbeit über all die Jahre.  

Beim zweiten Chorleiter Mag. Michael Neunteufel, der immer sofort parat ist, wenn eine Zusatzprobe eingeschoben oder er zusätzlich benötigt wird. 

Bei der Stadt Bregenz bedankt er sich für die Unterstützung und beste Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren.  

Weiters bei den Funktionärskollegen im HAS und allen zugehörigen Teams und Ausschüssen für die zuverlässige und engagierte Arbeit und nicht zuletzt bei den Sangesfreunden für den Einsatz und die Sängerkameradschaft. Er hoffe, dass wir in der kommenden Zeit gut über die Runden kommen und wünsche uns auch das nötige Quäntchen Glück, das wir brauchen, für ein gutes und zufriedenstellendes Vereinsjahr.

Fotos: Jahreshauptversammlung 2020