Mittwoch 12 Dezember 2018

Bierlied des Bregenzer Männerchores auf Youtube

Jetzt ist sie fertig! Unsere Filmaufnahme des Liedes „Ein Bier!“ von Wolfgang Lüderitz steht auf You Tube und wartet auf Deine Clicks oder Likes.
Wir nehmen mit diesem Film auch am Filmprojekt des Chorverbandes Vorarlberg „G’winn a Liad 2019“ teil. Wer bis zum 11. Februar 2019 am meisten Clicks (oder Likes) bekommt und die beste Bewertung einer internationalen Jury bekommt, ist Siegerchor und kann damit eine für den Chor maßgenschneiderte Auftragsproduktion gewinnen.

Wir laden daher alle Sänger samt seinem Umfeld, alle Freunde des Bregenzer Männerchors und alle unsere Homepagebesucher ein, unseren Film anzuclicken und für Clicks zu werben. Als Click wird gezählt, wenn das Video mindestens 2 Minuten betrachtet wird.

Also auf geht’s! Sei dabei und mach uns zum Siegerchor! Herzlichen Dank!

Link: Bierlied des Bregenzer Männerchores auf Youtube

Der untenstehdende Link führt auf den bestehenden Bericht zur Filmerstellung.

Link: https://www.bregenzer-maennerchor.at/index.php/veranstaltungen/35-veranstaltungen-aktuell/253-dreharbeiten-zum-bierlied

 

„Schützenfest“ beim BMC 2018

Beim Bregenzer Männerchor gibt es immer wieder einen Grund zum Feiern. Dies war auch am Abend des Nikolaustages im Anschluss an den Probenbesuch der Fall.  Die drei im Sternzeichen „Schütze“ geborenen Sangesfreunde Helmut Friedl, Erich Mäser und Alfred Kempter luden im Gasthof Hirschen zu einem Umtrunk ein.
23 Sänger folgten dieser Einladung und verbrachten einen gemeinsamen, schönen und harmonischen Abend.
In einer kurzen Ansprache gratulierte unser Vorstand Kurt Deuring den Schützengeborenen.
Es wurde bis spät in die Nacht und mit viel Gesang gefeiert. Um Mitternacht ließ man Alfred Kempter separat noch einmal hoch leben, da er an diesem Tage einen Geburtstag mit einer Schnapszahl feiern konnte.
Wir gratulieren den „Schützengeborenen“ noch einmal und bedanken uns für dieses schöne Fest, das bis spät in die Nacht dauerte.
Weiters bedanken wir uns bei der „Hirschen Wirtin“ Andrea, die einen nicht unwesentlichen Teil zu diesem schönen Abend beitrug.