Dienstag 20 August 2019

Kurt BDer Bregenzer Männerchor trauert um einen lieben Sängerkollegen und Freund, unseren hoch geschätzten Kurt Brändle. Einer unserer Besten, eine beeindruckende Sängerpersönlichkeit ist viel zu früh von uns gegangen.
Am Freitag den 19. Juli 2019 fand die Auferstehungsfeier in der Pfarrkirche St. Gallus in Bregenz statt. Unser lieber Sangesfreund Kurt ist am 11. Juli 2019 im Alter von knapp 80 Jahren, nach einem arbeitsreichen, erfüllten Leben, sowie längerer mit bewundersnwerter Geduld ertragener Krankheit, wohlvorbereitet von uns gegangen.

In einer würdigen Feier gestaltete der Bregenzer Männerchor mit den "Gounod Messe" und dem Lied "Frieden" den Trauergottesdienst in der vollbesetzten Kirche. Im Kreise seiner Familie und zahlreicher Freunde verabschiedeten sich die Sänger am offenen Grab mit dem Lied "Wenn i vom Bergle abelueg".

In Vertretung von unserem Vorstand, würdigte Dr. Edmund Kräutler unseren lieben Sangesfreund.

Kurt war nicht nur eine herausragende Persönlichkeit im Chorverband Vorarlberg, wie es dessen Obmann Axel Giradelli mit treffenden Worten beschrieben hat. Er war auch ein wesentlicher Teil des Bregenzer Männerchores, ein Eckpfeiler sozusagen, in gesanglicher aber auch in funktionärsmäßiger Hinsicht. Er war eine zutiefst menschliche Persönlichkeit. Sein Markenzeichen war die Bescheidenheit. Freundlichkeit und Gelassenheit zeichneten ihn aus. Er konnte es mit jedem, fand bei passender Gelegenheit stets anerkennende un lobende Worte. Ja er strahlte eine Ruhe aus, die auf ander anziehend wirkte.

Kurt kam schon 1966 zum Bregenzer Männerchor und verstärkte den 1. Bass mit seiner sicheren Stimme und hohen Musikalität. Bereits mit 16 Jahren, nämlich im Jahre 1956 begann er seine chorische Laufbahn beim Kirchenchor Herz-Jesu. Beim Bregenzer Männerchor fühlte Kurt sich offenbar so wohl, dass er dort bis zum Jahre 2018, also 52 Jahre blieb. Mit großer Begeisterung und persönlicherm Einsatz wirkte er in diesem mehr als fünf Jahrzehnten bei zahlreichen Konzerten und öffentlichen Auftritten mit und leistete einen wervollen Beitrag für unsere Chorgemeinschaft.
Kurt war von 1966 bis 2018 aktives Mitglied beim Bregenzer Männerchor, sowie dessen Ehrenmitglied. Er hat sich große Verdienste um den Bregenzer Männerchor sowie um das Chorwesen in Lande erworben. So wurde ihm 1978 vom BMC das Ehrenzeichen mit Goldkranz verliehen. 1992 wurde er zum Ehrenmitglied vom BMC ernannt. 1999 wurde er Ehrenmitglied des CVV. 2004 erhielt er das goldene Verbandsabzeichen des CVV für 40 Jahre Chorgesang. Für seinen langjährigen, verdienstvollen Einsatz als Chorsänger erhielt Kurt am 11 Oktober 2014 den Ehrenbrief des Chorverbandes Österreich für 50 Jahre Chorsingen. Auf Grund der hervorragenden Verdienste um das Chorwesen in Vorarlberg, wurde unser Sangersfreund Kurt mit der höchsten Auszeichnung des Chorverbandes Vorarlberg, "der Rudolf von Ems-Verdienstmedaille" gewürdigt. 

Weiters übte Kurt beim BMC von 1968 bis 1983 die wichtige Funktion des Vereinschronisten aus. Ab dem Jahre 1983 war Kurt für 6 Jahre unser Pressereferent und für 16 Jahre als Beirat im Hauptausschuss tätig, wo er seine große Erfahrung in chorischem Belangen einbringen konnte. Schließlich war unser verstorbener Sangesfreund von 1985 bis zum Jahre 2014, also über einen Zeitraum von fast drei Jahrzehnten, ein wertvolles Mitglied im vereinsinteren Ehrungsausschuss. In all diesen Funktionen waren sein Wissen, seine langjährige Erfahrung und seine Umsicht gefragt. Aufgrund seiner Kenntnisse im landesweiten Chorverband, leistste er für den Bregenzer Männerchor wichtige Dienste. Die Ausübung seiner zahlreichen Ehrenämter, sei es beim Chorverband, sei es beim Bregenzer Männerchor, bedeutete für ihn wirklich eine Ehre!

Ein Markenzeichen von unserem verstorbenen Sänger war auch die Liebe zu gesellschaftlichen Anlässen. In fröhlicher, unbeschwerter Runde fühlte er sich wohl.

Es sei noch hervorgehoben, dass Kurt sich auch noch anderweitig musikalisch sowie als Funktionär betätigte. Viele Jahre sang er bei der Männerschola der Pfarrkirche St. Kolumban in Bregenz und seit 1966 wirkte er dort beim bekannten Collegium Musicum mit, wo er sogar über einen Zeitraum von 20 Jahren die Obmannsfunktion innehatte. Die geistliche Musik war ihm daher ebenso wichtig wie die weltliche.

Durch seinen Tod verlieren wir einen hervorragenden Sänger und Menschen. Für seine Treue zum Chor in 52 Jahren, danken wir und ehren ihn  über den Tod hinaus.
Wir verneigen uns vor unserem lieben Kurt, dessen menschliche Qualitäten uns allen Vorbild war.

Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Waltraud und den hinterbliebenen Familienangehörigen.

Kurt, lieber Sängerfreund, ruhe in Frieden.

Parte: