Dienstag 18 Dezember 2018

Kann man(n) Frauen trauen? BMC-Konzert 2018


Unter dem Motto "Kann man(n) Frauen trauen" fand am Samstag, den 20.10.2018 das diesjährige Konzert des Bregenzer Männerchores im Theater Kosmos statt. Rund 230 Zuhörer ließen sich in die unergründbare Welt des weiblichen Geschlechts  entführen. Unser Vorstand Kurt Deuring begrüßte alle Anwesenden und leitete zum Programm über.

Das Motto ließ vermuten, dass es sich um Lieder handelte, die sich um schöne Frauen, ihre Unergründbarkeit, die Spannung zwischen den Geschlechtern und vor allem um die Liebe in jeder Gestalt ranken. Die Botschaft lautete natürlich: Man kann den Frauen trauen!
Mit Liedern wie "Ich werde jede Nacht von Ihnen träumen", "Aber dich gibts nur einmal für mich" oder "Aufs Wohl der Frauen" haben wir uns offenbar in die Herzen der Frauen gesungen. Überhaupt war die Liedauswhl sehr rythmisch angelegt, sodass auch weitere Lieder wie "When I´m sixty four" oder Barbar Ánn" sehr gut angekommen sind.

Weiterlesen ...

Benefizkonzert "Gemeinsam für Laurin"

Gemeinsam für Laurin war der Titel für das Benefizkonzert im vollbesetzten Cubus in Wolfurt.
Mit dem Buch Brass Bläserensemble, dem 13-Jährigen Lukas Gmeinder am Flügel, Martina Gmeinder und Birgit Plankl Gesang, am Flügel begleitet von Ivan Kárpáti und dem Bregenzer Männerchor unter der Leitung von Michael Schwärzler mit Michael Neunteufel am Flügel,  haben die Besucher einen wunderschönen musikalischen Abend erlebt.
Alle haben ihr Bestes gegeben. Der Bregenzer Männerchor sang die Lieder "Komm Herzensfreud", "In Mondes Schimmer", "Schön ist so ein Ringelspiel" und dem "Donaudampfschifffahrsgesellschafts-kapitän", die sehr gut angekommen sind. Mit Begeisterung wurde am Schluss das Ständchen von Franz Schubert, das wir mit Martina Gmeinder zusammen gesungen haben, aufgenommen.

Weiterlesen ...

Bregenzer Ansichten

Plakat Bregenzer Ansichten 1Eine choreographische Reise, die in den letzten Jahren Prof. Monika Mayer-Pavlidis durch Griechenland, Frankreich, Mexico, Russland, Sri Lanka und Afrika führte, ist heuer in unserer Heimat angekommen.
Am 17.12.2017 gab es im Festspielhaus bei der diesjährigen Aufführung der „Bregenzer Ansichten“, eine Performance der Tanzschule Monika. Mit einem tänzerischen Streifzug führte sie durch die Landeshauptstadt mit ihren beliebten Plätzen und liebenswerten Orten. 
Manche träumen noch davon, anderen haben sie schon entdeckt - die Schönheit und Vielfältigkeit unsere Stadt. Z.B. der See als Mittelpunkt, den schon die Römer zu nutzen wussten. Den oberen Bereich der Stadt, wo man über die gesamte Hauptstadt blicken  und einen schönen Sonnenuntergang erhaschen kann.  Selbst der große Pilz, der über die Grenzen hinaus bekannt ist und mit all unseren Kunstwerken mithalten kann. Ob Sport- oder Kulturveranstaltungen, alles ist zu finden.
Im Schlussteil  dieser Reise durch unser Stadt, sang der BMC unter der Leitung von Michael Schwärzler eine Liebeserklärung an Bregenz,  „Breagaz mi Breagaz“.  Die Musik zu diesem Lied stammt von  Markus Brändle, der einige Jahre den BMC als Chorleiter geleitet hat.
Im Anschluss an das Lied betätigten sich die Sänger mit dunkler Sonnenbrille und vor dem Körper verschränkten Armen als Bodyguards für den von der Decke schwebenden James Bond.

Wir haben eine schöne und spannenende Aufführung genossen. Anschließend traf man sich im Foyer des Festspielhauses zu einem kleinen Umtrunk.